die beste vegane Bolognese Sauce

von | 24, Jun, 24 | Rezepte, Basics, Mealprep, Pasta, Rezepte

Lange habe ich nach ihr gesucht: die beste vegane Bolognese Sauce! Es gibt so viele Varianten, aber diese hier ist unser absoluter Favorit. Je nachdem welche „Hack-Variante“ du nimmst, ändert sich der Geschmack und die Konsistenz. 

Sojaschnetzel sind günstig, proteinreich und mittlerweile in Supermärkten oder Drogerien zu bekommen. Allerdings werden diese eher „weich“ in der Konsistenz. 

In der Kühlung in Supermärkten gibt es verschiedene frische Varianten, die an tierisches Hackfleisch erinnern. Diese haben oft einen unterschiedlich stark ausgeprägten Eigengeschmack und (meist) leider eine lange Zutatenliste. Die Konsistenz schwankt auch extrem je nachdem welchen Hersteller du verwendest. 

Für mich die besten Varianten: 

Sonnenblumenhack: besteht in der Regel aus 100% Sonnenblumenkernen, ist proteinreich und hat eine unglaublich tolle Konsistenz. 

Veggiehack aus Erbsen & Jackfruit: besteht aus zwei Zutaten, ist proteinreich und ebenfalls super in der Konsistenz. 

 

vegane Bolognese Sauce

Das musst du über die vegane Bolognese Sauce wissen:

Die vegane Bolognese Sauce ist ein wahrer Allrounder. Entweder klassisch als Sauce zu Spaghetti oder Pasta aller Art, aber auch für Aufläufe, Lasagne oder als Füllung in Wraps einfach genial. Ich bin aktuell im 9. Monat schwanger und habe für die Zeit nach der Geburt heute einen 6 Liter Topf Bolognese Sauce vorgekocht und eingefroren. Man kann schließlich nie genug Pasta essen! 

Espresso Milchreis im digitalen Reiskocher

Diese Zutaten brauchst du für die Bolognese Sauce

Alle Zutaten sind in jedem Supermarkt, Drogeriemarkt und / oder im Biomarkt zu bekommen:

 

  • Zwiebeln
  • Knoblauch
  • Karotten
  • gehackte Tomaten (Dose oder Glas)
  • passierte Tomaten (Dose oder Glas) 
  • eine pflanzliche Hack-Variante
  • Gemüsebrühe
  • Basilikum
  • Majoran
  • Thymian
  • Paprika edelsüß
  • Salz & Pfeffer 

Ist die Bolognese Sauce als Mealprep geeignet?

Aber hallo! Es gibt kaum ein Gericht, das man besser vorkochen kann als Bolognese Sauce! Wenn du am Wochenende für die kommende Woche vorkochst, kannst du die Sauce zusammen mit Pasta oder Gnocchi für 3-4 Tage luftdicht verschlossen im Kühlschrank lagern. Du kannst die Sauce aber auch einfrieren, z.B. nur als Sauce aber auch weiterverarbeitet in Aufläufen oder Lasagne. 

die beste vegane Bolognese Sauce

Diese Rezepte könnten dir auch schmecken: 

Du suchst noch weitere leckere Pasta-Inspiration? Dann schau dir auch gerne diese Rezepte mal an: 

Spaghetti Auflauf

Spaghetti Auflauf

Spaghetti AuflaufDieses Spaghetti Auflauf Rezept ist aus Zufall und ich gebe zu: absoluter Faulheit heraus entstanden. Wir hatten noch Spaghetti übrig, noch etwas Bolognese Sauce, aber zu wenig, um wirklich Beide davon satt zu werden.  Und wer kennt ihn nicht? Den...

mehr lesen
Mealprep Döner Salat

Mealprep Döner Salat

Mealprep Döner SalatMealprep und Salat kann sich super ergänzen: so wie hier mit diesem Mealprep Döner Salat! Der ist unglaublich lecker, schnell vorbereitet und perfekt wenn du abnehmen möchtest. Mit nur 461 Kalorien kannst du dich satt essen und trotzdem ein super...

mehr lesen
vegane High Protein Spätzle schnell und einfach

vegane High Protein Spätzle schnell und einfach

Vegane High Protein Spätzle - ohne ProteinpulverHast du schon einmal darüber nachgedacht, wie du dein Spätzle-Rezept vegan abwandeln kannst und gleichzeitig mehr Protein in deine Ernährung integrieren kannst? Du möchtest aber kein Proteinpulver nutzen? Überhaupt kein...

mehr lesen

Lass mir gerne dein Feedback als Kommentar da, wenn du das Rezept für die beste vegane Bolognese Sauce probiert hast. Ich bin schon sehr gespannt, wie es dir geschmeckt hat!

die beste vegane Bolognese Sauce

die beste vegane Bolognese Sauce

schnell & einfach gemacht - unglaublich lecker!
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Gesamtzeit 30 Minuten
Gericht Abendessen, Hauptgericht, Klassiker, Mittagessen
Küche Italienisch
Portionen 4
Kalorien 167 kcal

Zutaten
 

  • 1 Zwiebel
  • 1 - 2 Zehen Knoblauch
  • 300 g Karotte
  • 400 g gehackte Tomaten
  • 250 ml passierte Tomaten
  • 75 g Veggie Hack ich habe hier die getrocknete Variante aus Erbsen und Jackfruit verwendet; entspricht ca. 250 - 300 g "frischem" Hack
  • 150 ml Gemüsebrühe du benötigst weniger, wenn du frisches Hack verwendest anstelle von einer getrockneten vegetarischen/veganen Alternative!
  • 1 EL Basilikum getrocknet
  • 1 EL Majoran getrocknet
  • 1 EL Paprika edelsüß
  • 1 - 2 TL Salz
  • 3 - 4 Umdrehungen Pfeffer aus der Mühle
  • 1 EL Olivenöl

Anleitungen
 

  • Zwiebel, Karotte und Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden (oder in der einer Küchenmaschine zerkleinern).
  • Öl in einem Topf erhitzen und das Gemüse darin andünsten.
  • Die restlichen Zutaten dazugeben und für ca. 15 - 20 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen - gelegentlich umrühren.
  • Wenn du möchtest, kannst du auch einen Schluck Rotwein oder dunklen Balsamico dazugeben - dies ist aber komplett optional!

Nährwerte

Calories: 167kcalCarbohydrates: 12.3gProtein: 16.2gFat: 4.7g
Keyword Alltagsgericht, ballaststoffreich, gesunde Ernährung, Pastagericht, pflanzliche Ernährung
Hast du das Rezept ausprobiert? Lass es mich wissen über @leni.isst oder nutze #leniisst